Nachrichten

Erfolgreiches Trainingslager in Bayern

Am vergangenen Wochenende machte sich die aktiven Fußballer der TSG Wixhausen  auf in Richtung München. Am Freitagfrüh machten sich drei Busse auf den Weg. Nachdem  zwei der drei Busse gegen 8Uhr in Aschheim angekommen waren, frühstückte man gemeinsam. Die Spieler bezogen die Zimmer und machten sich fertig, die Müdigkeit aus den Beinen zu laufen.

Nach einer Absage der Trainingsstätte in Aschheim, zog man in den Nachbarort auf die Anlage des SV Heimstetten um. Die Anlage beeindruckte die Mitgereisten der TSG Wixhausen sehr. In einer sehr straff geführten ersten Einheit durch Trainer M. Güntner ging es gegen 12.30 Uhr wieder in Richtung Hotel zum  ersten gemeinsamen Mittagessen. Zu der zweiten Trainingseinheit konnte der Coach dann auch den dritten Bus aus Wixhausen begrüßen.

In dieser Einheit legte M. Güntner wert auf den Torabschluß und diverse Spielformen. Die Verantwortlichen der TSG waren sehr angetan von der geleisteten Arbeit nach dem ersten Tag beim SV Heimstetten. In einer gemütlichen Runde mit Schweinebraten und Johannesbeer-Schorle ließ man den ersten Tag ausklingen. Am nächsten Morgen ging es früh aus den Federn. Der Coach bat das Team um 7.30 Uhr bei perfektem Wetter zu einem Lauf um Aschheim. Nach einem reichhaltigen Frühstück wurde um 10.30 Uhr wieder gearbeitet. Coach M. Güntner arbeitete bis auf den morgendlichen Lauf nur mit dem Ball. Gegen 13 Uhr war wieder eine Pause angesetzt. Um 15 Uhr sollte sich die Mannschaft inklusive Vorstand zum Fotografieren bereit halten. Nach dem Pressetermin holte der Trainer das Letzte aus seinen Spielern raus. Nach dem verdienten Feierabend ging man kurz entschlossen gemeinsam noch eine Kleinigkeit essen. Die Johannesbeer- Schorle stand dabei nicht auf dem Speiseplan. Nach einer sehr kurzen Nacht hatte sich der Trainer noch ein Bonbon einfallen lassen. Der ehemalige Fußballprofi Patrick Ghigani leitete die letzte Einheit in Heimstetten. P. Ghigani ist ausgebildeter Fußballlehrer und in Österreich, Schweiz und Deutschland für die Nike Academy unterwegs auf der Jagd nach jungen Talenten. Nach der spielerischen Einheit ging es für die Truppe der TSG wieder auf die Heimreise. Die Fußballer bedanken sich auf diesem Wege bei Kerstin Kalbfuß für die gute physiotherapeutische Betreung sowie dem Spielausschuß der TSG Marc Gümperlein und Klaus Anthes, die der Mannschaft dieses harte und effektive Wochenende ermöglicht haben. Auf eine erfolgreiche Saison in der A-Klasse Darmstadt!!